1. – 4. Schuljahr

Andrea Menze-Sonneck | Lea Engeln

Werfen als Kunststück

Gymnastisches Werfen mit Sandsäckchen

Im Sitzen oder Liegen, hüpfend, sich drehend oder mit dem Fuß beim gymnastischen Werfen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Zentral ist die Gestaltungskompetenz: Das motiviert nicht nur, aber auch die schwächeren Werfer, denn Weite oder Treffermaximierung sind hier nicht so wichtig.

Anders als beim leichtathletischen Werfen oder beim Werfen im Spiel geht es beim Werfen als Kunststück nicht darum, möglichst weit, treff- oder zielsicher zu werfen. Vielmehr soll mit dem Werfen etwas „Schönes dargestellt werden, das beim Werfenden selbst und/oder beim Zuschauer einen besonderen Eindruck hinterlässt.
Dieser Beitrag stellt ein Unterrichtsvorhaben zum gymnastischen Werfen mit Sandsäckchen vor, das ausgehend von der pädagogischen Perspektive „Bewegungen gestalten, sich körperlich ausdrücken das Werfen als Kunststück thematisiert. Es ist für die Schuleingangsphase konzipiert und hat die paarweise Erarbeitung und Präsentation einer Bewegungsgestaltung zum Ziel. Im Sinne der Förderung von Gestaltungskompetenz entwickeln die Kinder ein Verständnis dafür, wie das Werfen und Fangen gestaltet und damit zum Kunststück werden kann. Grundlegende Gestaltungskriterien sind
  • die Form (Werfen in Kombination mit verschiedenen Bewegungsgrundformen und Ausgestaltung des Abwurfs und/oder Fangens),
  • der Raum (Berücksichtigung unterschiedlicher Aufstellungsformen zu zweit sowie unterschiedlicher Bewegungsrichtungen und -ebenen) und
  • die Zeit (gleichzeitig nacheinander, schnell langsam).
Die Konzeption des Unterrichtsvorhabens orientiert sich an dem von Daniela Böer und Valerie Kastrup vorgestellten Vorhaben zur Förderung der Gestaltungskompetenz durch rhythmisches Bewegen mit Gymnastikbändern (vgl. Böer & Kastrup 2016).
Gymnastisches Werfen mit Sandsäckchen
Gymnastisches Werfen zeichnet sich dadurch aus, dass es unmittelbar mit Fangen verbunden ist von den Werfenden selbst oder von anderen. Ein Sandsäckchen eignet sich besonders dafür, da es nicht zu schnell beschleunigt, aber dennoch unterschiedliche Flugkurven erlaubt. Es kann mit verschiedenen Körperteilen geworfen und gefangen werden, ohne dass es weh tut (s. z.B. Abb. 1 – 3 ), es kann nicht wegrollen, es ist für Kinder in der Schuleingangsphase gut mit einer Hand zu umfassen und somit auch aus unterschiedlichen Handhaltungen heraus relativ sicher kontrolliert zu werfen.
Methodische Überlegungen
Methodisch bietet sich ein gezielter Wechsel zwischen offenen Phasen in Form von Bewegungsaufgaben und eher spielerisch angelegten geschlossenen Phasen des Vor- und Nachmachens an. Dadurch erhalten die Kinder die Möglichkeit, vielfältige Formen des Werfens und Fangens auszuprobieren und diese am Ende im Rahmen der Partnergestaltung miteinander zu kombinieren.
Bewegungstechnische Grundlagen
Bewegungstechnische Grundlagen des gymnastischen Werfens und Fangens werden bewusst nur dann eingebracht, wenn Kinder bei bestimmten Tricks auf Probleme stoßen, die sie nicht lösen können. Bei bewegungsunerfahrenen Kindern kann beispielsweise ein Hinweis auf die Auswirkungen von Armhaltung und Impulsstärke der Abwurfbewegung auf Höhe und Weite des Wurfes und damit auch auf dessen Kontrollierbarkeit sinnvoll sein (vgl. Bruckmann et al. 2005, S. 77). Weitere hilfreiche Tipps, die das Fangen erleichtern, sind, das Sandsäckchen mit den Augen zu verfolgen und die Arme dem Wurfgerät entgegen zu bewegen.
Einsatz von Musik
Da Musik im Gestaltungsunterricht motivierend ist und die Gestaltungsabsicht wirkungsvoll untermalen kann, wird während des Unterrichts immer wieder Musik eingesetzt. Auf eine gezielte Rhythmisierung der Bewegungen im Hinblick auf die Musik wird aber verzichtet, um die Kinder nicht zu überfordern oder die Freude am Ausprobieren durch vorgegebene Bewegungsrhythmen zu hemmen.
Der Aufbau des Unterrichtsvorhabens
Die vorgestellte Reihenfolge der Stunden...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen