1. – 4. Schuljahr

Patrick Singrün

Kooperative Spiele

Soziale Kompetenzen fördern

Um die Kooperation der Kinder untereinander zu fördern und zu festigen, bieten sich Spiele an, bei denen sie sich aufeinander verlassen müssen bzw. aufeinander angewiesen sind. Bei solchen kooperativen Spielen agieren die Kinder somit nicht mit dem Ziel, einen Sieger im Gegeneinander zu ermitteln, sondern versuchen im Team, gemeinsam ein Ziel zu erreichen. Aus diesem Grund werden mit kooperativen Spielen in erster Linie pädagogische Ziele wie Integration, Kooperationsbereitschaft, Vertrauensbildung, Hilfsbereitschaft und damit der Erwerb sozialer Kompetenz verfolgt. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Kooperation innerhalb des Teams ausgewogen abläuft. Bei kooperativen Spielen gibt es meist aktive und passive Rollen. Schlüpft ein Kind in eine aktive Rolle, dann führt und leitet es die anderen Kinder in seiner Gruppe, die sich in einer passiven Rolle befinden. Jedes Kind sollte daher einmal eine aktive und eine passive Rolle innerhalb des Spiels einnehmen können.
Inselrettung
Material
1 bis 2 große Weichbodenmatten (Rettungsinseln)
pro Kind eine Teppichfliese oder ein Zeitungspapier (Eisscholle)
Organisation
Es werden ein bis zwei Inseln (große Matten) in der Halle aufgebaut. Jedes Kind bekommt eine Teppichfliese/Zeitungspapier und alle setzen sich in der Halle verteilt auf die Teppichfliese (Eisscholle). Die Kinder bekommen in Form einer kurzen Geschichte ihre Aufgabe erzählt, die die Klasse bzw. Gruppe gemeinsam lösen soll.
Spielidee
Die Klasse befindet sich auf einer Antarktisexpedition. Das Schiff ist auf einen Eisberg aufgefahren und gesunken. Alle Crewmitglieder konnten sich noch rechtzeitig auf verschiedene Eisschollen retten. In einiger Entfernung ist eine Insel sichtbar. Die Besatzung möchte nun diese rettende Insel erreichen. Leider ist der Weg dorthin nur über die einzelnen Eisschollen möglich.
Die Klasse muss nun versuchen, auf die rettende Insel (Weichbodenmatte) zu gelangen. Allerdings darf der Hallenboden (Wasser) nicht mit den Füßen berührt werden. Die gegenseitige Hilfe, von Eisscholle zu Eisscholle zu gelangen, ohne ins Wasser zu fallen, ist erwünscht.
Variationen
Eine Eisscholle darf nur von einer Person in Anspruch genommen werden. Sie darf nur bewegt werden, wenn sich niemand darauf befindet.
Zusätzlich müssen noch wichtige Kisten mit Lebensmitteln und Ausrüstungsgegenstände vor dem Untergang gerettet werden. Dazu haben manche Kinder noch Gegenstände in der Hand (Hütchen, Bälle). Alternativ liegen diese in der Halle verteilt oder in einem kleinen Kasten.
Fliegender Wechsel
Material
Turnbänke
Organisation
Alle Kinder der Gruppe stellen sich nebeneinander auf eine Turnbank. Je nach Gruppengröße können auch zwei Turnbänke nebeneinanderstehen.
Spielidee
Die Aufgabe der Gruppe bzw. Gruppen besteht darin, dass die beiden außenstehenden Kinder auf der Turnbank ihre Plätze tauschen und dabei an den auf der Bank stehenden Mitschülerinnen und Mitschülern vorbeikommen müssen. Dabei darf kein Kind die Bank verlassen. Sollte dies der Fall sein, muss wieder von vorne begonnen werden. Etwas schwieriger wird die Aufgabe auf einer umgedrehten Bank.
Variationen
Sich z.B. nach dem Alter, der Körpergröße, der Schuhgröße auf der Turnbank sortieren.
Erschwernis: Die Gruppe darf während der Sortierung nicht miteinander sprechen, sondern sich nur mit Gesten verständigen.
Die Kinder halten sich gegenseitig an den Händen und versuchen, einen Gymnastikreifen von vorne bis hinten durchlaufen zu lassen. Der Erste der Gruppe steigt mit den Füßen hinein und schiebt den Reifen über Körper und Kopf, so dass der Reifen zum Nachbarn fällt. Dabei dürfen sich die Kinder nicht loslassen, ansonsten muss der Reifen wieder zum vordersten Kind gebracht werden. Welche Gruppe meistert dies, ohne die Turnbank zu verlassen?
Blindensuche
Material
Augenbinden, Tücher o.Ä. zum Verbinden der Augen
Organisation
Allen teilnehmenden Kindern werden die Augen...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen