3. – 4. Schuljahr

Jessica Süßenbach | Steffen Greve

Fußballturniere in der Grundschule

Pädagogische Relevanz und geeignete Organisationsformen

Gerade beim Fußballspielen im Sportunterricht ist das Leistungsgefälle aufgrund der vielen Vereinsspielerinnen und Vereinsspieler sehr groß der Ausgang eines Turniers scheint da oft schon vorab festzustehen. Dieser Beitrag stellt Ideen und Organisationsformen vor, bei denen die Spannung erhalten bleibt.

Grundsätzlich können Fußballturniere in unterschiedlichen schulischen Settings eingebettet sein. Während das im Sportunterricht stattfindende Turnier einen verbindlichen Charakter für alle Kinder besitzt, bieten Spielfeste oder Schulfeste einen offenen Rahmen: Es machen die Kinder mit, die Lust haben und sich (von der Turnierform) angesprochen fühlen. Interessant ist darüber hinaus die Beobachtung, dass im mittlerweile stark verbreiteten Ganztag der Fußballsport im Vergleich zu anderen Sportspielen dominiert. Auch in diesen Angeboten, die nicht selten in getrenntgeschlechtlichen Gruppen stattfinden, können Turniere entstehen (Süßenbach 2019).
Neben einer Bereicherung des Schullebens und der Stärkung des Zusammenhaltes innerhalb der Klassen- bzw. der Schulgemeinschaft kommt gewissermaßen das Können zur „Aufführung, welches im Sportunterricht vermeintlich gelernt und geübt wurde. Dennoch sollte nicht übersehen werden, dass traditionell organisierte Turnierformen oftmals den pädagogischen Anspruch des Grundschulsports untergraben und ein eher unreflektiertes Abbild der „Champions League darstellen. In dieser Rahmung dienen die Turniere weniger dazu, die Lernergebnisse des Unterrichts zu repräsentieren; vielmehr wird vor allem leistungsstarken (Vereins)-Spielern und -Spielerinnen eine Bühne geboten.
Bei der Planung von Fußballturnieren sollten daher mit Blick auf das starke Leistungsgefälle zentrale strukturelle Charakteristika der Sportart Fußball beachtet werden: Zur Ballkontrolle ist eine komplexe Auge-Fuß-Koordination erforderlich, die sich unmittelbar auf das technische Können und auf die Entwicklung der Spielfähigkeit auswirken. Aufgrund des stets offenen Ballbesitzes im Fußball (d.h. der Ball kann nicht gesichert werden wie bspw. beim Basketball durch das Fangen und Festhalten) gibt es für die Spielenden wenig Zeit zur Orientierung und zum Handeln. Der Hallenfußball verstärkt wegen des kleinen Spielfeldes die technisch koordinativen Anforderungen der Ballkontrolle.
Sportlehrkräfte orientieren sich an didaktisch-methodischen Konzeptionen, die bspw. auf einem ballorientierten Unterrichtskonzept zur Fußballvermittlung (u.a. Schmidt 2004) basieren. Im Verlauf der Unterrichtseinheit werden vier Grundbausteine thematisiert:
Kleine Spiele zur Verbesserung der Koordination;
Torespiele mit dem Ziel, auf Spielsituationen mit einer motorischen Lösung zu reagieren;
Übungssituationen zum Erlernen und zur Verbesserung der Techniken und schließlich
das Zielspiel Fußball, didaktisch inszeniert in einer Form, die der Heterogenität (vor allem in Bezug auf Vorerfahrungen) in den Lerngruppen gerecht wird.
Diese Unterrichtseinheiten enden mit mehr oder weniger komplexen Spielformen, die den Wettkampfcharakter des Sportspiels verwirklichen. Eine sinnvolle Ergänzung dazu resp. einen krönenden Abschluss stellen (außerunterrichtliche) klassenübergreifende Turniere dar, die in der Grundschule vielerorts selbstverständlich zum Schulleben gehören.
Mit Blick auf die knappen Einordnungen und Besonderheiten des Fußballs im Schulsport stellt sich die Frage, welche Bedeutung den Schulturnieren zukommt und welche Organisationsformen geeignet sind. Unter der pädagogischen Perspektive „Kooperieren, wettkämpfen und sich verständigen ermöglichen Turniere das Erleben von gelingender Kooperation und fairer Konkurrenz, den Umgang mit Sieg und Niederlage und im besten Falle spannende Spiele mit offenem Ausgang. Die Organisation von Fußballturnieren in der Grundschule ist geleitet von der Idee,...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen