1. – 4. Schuljahr

Milan Dransmann

Abwechslungsreiche Staffelspiele

Organisation, Regeln, Varianten

Staffelspiele sind eine der klassischsten Wettkampfformen überhaupt und bei Kindern und Lehrkräften gleichermaßen beliebt. Wichtig ist dabei, dass die Spannung erhalten bleibt: etwa durch immer wieder neue Variationen und durch einen ungewissen Ausgang.

Staffelspiele bzw. Staffelwettbewerbe haben eine lange Tradition (Rösch 1966) und bilden insbesondere in der Grundschule einen wichtigen Bestandteil des Sportunterrichts (Heim 2005). Für Lehrkräfte sind sie ein beliebter Evergreen: geringer Materialbedarf, hohe Bewegungszeit, zeitlich flexibel einzusetzen (modular in einzelnen Stundenteilen oder über eine ganze Stunde), implizites, d.h. beiläufiges Üben (insbes. der Schnelligkeit) und Anbahnung von allgemeinbildenden Funktionen (insbes. der Kooperation).
Damit Staffelspiele allen Kindern Freude bereiten, sind drei Punkte sehr wichtig: organisatorische Klarheit bzw. Transparenz, Spannung bzw. ein ungewisser Ausgang sowie eine Passung des Spiels mit einem Lern- bzw. Förderziel.
Die Formen der Staffelspiele
Die vier bekanntesten Formen sind die Pendel-, die Wende-, die Reihen- und die Kreis-Lauf-Staffel (Lang 2007).
Form 1: Pendelstaffel
Jede Mannschaft stellt sich in zwei gleich großen Gruppen gegenüber in einer Reihe hintereinander auf. Auf ein Startkommando laufen die ersten Kinder zur gegenüberliegenden Seite, schlagen dort die erste Person in der Reihe ab, die nun in die andere Richtung läuft usw. Die Bewegung der Gruppe schwingt bildlich gesprochen zwischen den Reihen hin und her. Ein Durchgang ist absolviert, wenn die Gruppen die Plätze getauscht haben oder alle Mitglieder wieder an ihrem Ausgangsplatz stehen (Beispiel „Rückwärts-Seitwärts zum Download auf unserer Homepage, s. Downloadmaterial).
Form 2: Wendestaffel
Die Gruppen stellen sich jeweils hintereinander auf. Auf ein Startkommando laufen die ersten Kinder um einen Wendepunkt herum und wieder zurück. Dort schlagen sie die nächste Person in der Reihe ab. Gewonnen hat die Mannschaft, bei der zuerst alle gelaufen sind bzw. wieder in der Reihe stehen. Die Wendestaffel wird auch als Umkehr- oder Rücklaufstaffel bezeichnet (Beispiel „Karten-Zahlen-Staffel, s. Material ).
Form 3: Reihenstaffel
Eine Mannschaft bildet jeweils eine Reihe. Auf ein Startkommando wird ein Gegenstand (z.B. Ball) von vorne nach hinten durch die Reihe bewegt. Wenn der Gegenstand hinten angekommen ist, läuft das letzte Kind nach vorne und gibt den Gegenstand wieder nach hinten usw. Gewonnen hat die Mannschaft, die zuerst eine vereinbarte Linie überschreitet. Da sich die gesamte Mannschaft hierdurch langsam gemeinsam fortbewegt, wird diese Form auch als Wanderstaffel bezeichnet (Beispiel „Ringel-Reihe, s. Downloadmaterial).
Form 4: Kreis-Lauf-Staffel
Die Mannschaften stellen sich an einen Kreis. Die ersten Kinder pro Gruppe laufen eine Runde und schlagen anschließend die nächste Person in der Reihe ab. Gewonnen hat die Mannschaft, bei der zuerst alle gelaufen sind bzw. wieder in der Reihe stehen (Beispiel „Raketenstart, s. Material).
Wichtige Regeln
  • Es muss klar sein, wann das nächste Kind starten darf. Beim einfachen Abschlagen startet es häufig verfrüht. Besser ist es daher, wenn die Ankommenden einmal um die eigene Mannschaft laufen oder einen Gegenstand übergeben (z.B. Staffelstab). Alternativ kann vor der wartenden Gruppe eine klar abgegrenzte Wechselzone aufgebaut werden.
  • Es muss klar feststellbar sein, welche Mannschaft die Staffel (als erste usw.) beendet hat: z.B. die Gruppe, bei der alle zuerst eine bestimmte Position eingenommen haben.
  • Aufgrund der (zumeist) hohen Geschwindigkeiten sollten stets mindestens zwei Meter Abstand zur Wand bestehen (dies gilt insbesondere für den Start/das Ziel sowie mögliche Wendepunkte).
Vielfältige Varianten: praktische Anregungen
Es gibt unzählige Variationen, die immer wieder neu kombiniert werden können. Dem...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen