3. – 4. Schuljahr

Julia Reckermann

Winter Olympics in der Turnhalle

Die Olympischen Spiele eignen sich besonders als Thema für den bilingualen Sportunterricht, ist doch Englisch als Weltsprache grundlegend für die Kommunikation zwischen den an Olympia teilnehmenden Nationen. In einem Stationslauf üben sich die Schülerinnern und Schüler in Winterdisziplinen wie ski jumping, ice skating oder cross-country skiing und natürlich im fair play.

Sportunterricht, durchgeführt auf Englisch, ist im deutschen Raum als bilingualer (Sachfach-)Unterricht bekannt. Es geht darum, dass das Fach Sport entweder ausschließlich oder in Teilen in der Fremdsprache Englisch unterrichtet wird. Dies kann in bilingualen Modulen zeitlich begrenzt geschehen, zum Beispiel zu einem bestimmten Thema (hier: Winter Olympics), oder auch zeitlich unbegrenzt in sogenannten bilingualen Zügen (Elsner/Keßler 2013).
Das Fach Sport eignet sich vor allem deswegen für bilingualen Unterricht, da es inhärent eine hohe Handlungsorientierung, reichlich Visualisierung und vielfältige Kontextualisierung bietet, was das Verstehen der Fremdsprache auch für junge und beginnende Lernende nachhaltig unterstützt (Heim 2013). Vor allem Themen mit einem kulturellen oder internationalen Bezug, wie Winter Olympics, eignen sich für bilingualen (Sport-)Unterricht. Mit den Lernenden kann erarbeitet werden, dass Englisch als Weltsprache bei den Olympischen Spielen eine wichtige Rolle einnimmt. Dies macht das Nutzen der Fremdsprache authentisch und motiviert die Lernenden, sich mit der Fremdsprache auseinanderzusetzen. Gleichzeitig kann die Internationalität des Sports herausgearbeitet werden, was einen wichtigen Beitrag zur sogenannten „olympischen Erziehung liefern kann (Krüger 2018). Somit kann in einem bilingualen Projekt zu Winter Olympics sportliches, sprachliches, olympisches und interkulturelles Lernen fächergrenzenüberschreitend stattfinden.
Zum Einsatz der Fremdsprache
Da Grundschulkinder sich beim Erlernen der englischen Sprache noch in den Anfängen befinden, benötigen sie Unterstützung, um einem bilingualen Sportunterricht folgen zu können. Thematisch zentraler Wortschatz (Wörter sowie Sätze) sollten daher bewusst eingeführt werden (etwa über illustrierten Wortschatz wie z.B. „Olympic sports, s. Material). Dies kann auch im Rahmen des Englischunterrichts geschehen, der das gewählte Thema parallel zum Sportunterricht aus sprachlicher Sicht behandeln kann.
Die Lehrkraft sollte im bilingualen Sportunterricht möglichst Englisch sprechen und auch Materialien auf Englisch bereitstellen. Ein sogenannter rich and meaningful input fördert das sprachliche Lernen der Kinder (Barucki 2014). Damit die Lernenden dem Unterricht trotz der Fremdsprache folgen können, sind Unterstützungsmaßnahmen (scaffolds, support) aus der Fremdspachendidaktik nötig, z.B.:
  • Wortschatzposter mit wichtigen Wörtern, Ausdrücken (chunks) und Sätzen: visualisieren und ggf. besprechen, nicht wörtlich übersetzen
  • Visualisierung: z.B. Arbeitsaufträge auf Stationskarten bebildern, Arbeitsanweisungen vormachen
  • Gestik, Mimik und Körpersprache der Lehrkraft
  • Sprachmittlung (die Lehrkraft erklärt etwas auf Englisch und ein Kind überträgt es ins Deutsche)
  • Betonung von wichtigen Wörtern beim Sprechen
  • Lehrkraft spricht deutlich und ggf. langsamer, mit eher einfacher Wortwahl/Satzstruktur, und wiederholt/paraphrasiert das Gesagte (dennoch: rich and meaningful input ist wichtiger und besser als „überdidaktisierter teacher talk)
Die Lernenden sollen die Fremdsprache allerdings nicht nur verstehen, um dem Unterricht zu folgen, sondern möglichst auch selbst produzieren. Über Wortschatzposter, Satzanfänge und Anregung der Lehrkraft in einer positiven Lernatmosphäre können die Kinder ermutigt werden, die Fremdsprache zu nutzen. Hierbei werden Sätze aus einem Mix aus Deutsch und Englisch (z.B. „Das mit den carpet tiles war difficult) sowie Sätze mit sprachlichen Fehlern (z.B. *„I like it not)...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen