1. – 4. Schuljahr

Fabian Ertmer | Alexander Stark

Schulsport und Corona

In den letzten Monaten war der Alltag vieler Kinder durch Inaktivität und wenig soziale Interaktion geprägt. Nun ist es wichtiger denn je, auch in der Schule Gelegenheiten für Bewegung zu schaffen. Wie kann das unter Beachtung der Abstandsregeln und Hygienevorschriften gelingen?

Sporttreiben in der Schule ist derzeit leider noch nicht überall möglich und dort, wo es möglich ist, stehen die Lehrkräfte vor einigen Herausforderungen: Abstandsregeln und weitere Hygienevorgaben sind entsprechend umzusetzen. Diese variieren jedoch je nach Bundesland und Schulstandort und werden zudem mit der Zeit von den zuständigen Gremien an die aktuelle Lage angepasst. Außerdem finden alle Lehrkräfte unterschiedliche Bedingungen vor Ort vor. Deshalb ist es nicht möglich, allgemeingültige Vorschläge zu geben die Anregungen aus diesem Beitrag müssen daher jeweils an die individuelle Situation angepasst werden.
Unterrichtsorganisation
Wenn möglich, sollte der Sportunterricht nach draußen auf den Pausenhof, die angrenzende Wiese oder den Sportplatz verlagert werden. Dort sind Abstandsregeln leichter einzuhalten. Die Problematik der Menschenansammlung in der Umkleidekabine lässt sich dadurch entschärfen, dass die Kinder bereits in Sportkleidung in die Schule kommen und dort nur noch ihre Schuhe wechseln müssen. Wird der Sportunterricht auf die Randstunden gelegt, müssen sich die Kinder nur einmal umkleiden. Alternativ können die Kinder sich in Etappen und Kleingruppen umziehen. Wenn möglich, sollte dort für eine gute Durchlüftung gesorgt werden. Während der Sportstunde sollten keine Sportgeräte getauscht werden bzw. sind diese nach Gebrauch entsprechend zu reinigen.
Didaktisch-methodische Kreativität
Das natürliche Bewegungsverhalten von Kindern und der Sport in der Grundschule bestehen zu einem Großteil aus Interaktion und körperlicher Nähe. Den Kindern fällt es nicht leicht, sich in der Aktion vollständig an die Hygieneregeln zu halten. Deshalb ist es wichtig, Rahmenbedingungen zu schaffen und Lernarrangements anzubieten, die es ihnen ermöglichen, Sport zu treiben und gleichzeitig mehr oder weniger automatisch die Hygienevorgaben einzuhalten. Dies lässt sich durch entsprechende Vorüberlegungen und Planungsschritte bewerkstelligen, wie etwa durch methodische Variationen von Spielen, eine entsprechende Übungsauswahl oder räumliche Vorbereitungen. Viele Übungssammlungen beschreiben Bewegungsaufgaben und Spiele, die ohnehin ohne Körperkontakt und Nähe auskommen. So bieten sich z.B. Übungen aus den Individualsportarten an. Bewegungsaufgaben aus anderen Bereichen müssen entsprechend variiert und angepasst werden. Spiele in der Turnhalle, bei denen sich die Kinder normalerweise in Gruppen durch die Halle bewegen und gegeneinander spielen, müssen so verändert werden, dass die Kinder die Aufgabe an einem festen Standort absolvieren können. Dazu bieten sich beispielsweise Übungsformate zu den koordinativen Fähigkeiten mit Kleingeräten oder eine allgemeine Ballschulung an, sodass die Kinder „miteinander nebeneinander spielen können. Geeignet sind vor allem auch traditionelle Spiele und bekannte Pausenhofspiele, die am besten draußen durchgeführt werden sollten. Generell gilt: Je kleiner die Gruppengröße, desto besser lassen sich die Abstandsregeln einhalten.
Pausenhofspiele
Himmel und Hölle
Das Spielfeld wird mit Kreide auf den Pausenhof gemalt. Es besteht aus neun aneinandergrenzenden Feldern mit den Zahlen von 1 bis 9, wobei die 7 und die 8 nebeneinanderliegen, sodass das Spielfeld die Form eines „t ergibt. Die 7 und die 8 werden beidbeinig betreten, die anderen einbeinig.
In der verbreitetsten Variante wirft man einen Spielstein in jedem Durchgang in das nächsthöhere Feld. Begonnen wird bei Feld 1. Wird das Feld getroffen, hüpft man auf einem Bein los, wobei das Feld mit dem Spielstein übersprungen wird. Angekommen bei Feld 9, vollführt man eine halbe...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen