1. – 4. Schuljahr

Andrea Menze-Sonneck | Lisa-Marie Wehmeyer

Eine akrobatische Märchenreise

Die Dornenhecke vorm Dornröschenschloss oder die Zwerge an Schneewittchens Sarg: In dieser Unterrichtseinheit stellen die Kinder Märchenszenen in Pyramiden nach und bearbeiten thematisch passende Schreib-, Lese- und Sprechaufträge aus dem Deutschunterricht. So werden motorische und sprachliche Kompetenzen gefördert und mit dem Anreiz einer abschließenden Aufführung kombiniert.

Ausgehend von der Perspektive eines sprachsensibel gestalteten Sportunterrichts wird den Kindern zum einen die Darstellung verschiedener Märchenbilder in Form von akrobatischen Gruppenpyramiden ermöglicht. Hierbei erwerben sie fachsprachliches Vokabular, das als grundlegend für die Erarbeitung einer Klassengestaltung im Akrobatikunterricht anzusehen ist. Aus der Perspektive des Deutschunterrichts werden zum anderen literale Kompetenzen gefördert, die den Kindern die Textgattung Märchen themenspezifisch erschließen sollen. Hierzu führen sie kreative Schreibaufträge durch, die in einem individuellen Märchenbuch unterrichtsbegleitend gesammelt und ebenfalls im Rahmen der Klassenaufführung präsentiert werden. Grundlegend wird davon ausgegangen, dass Sprache als zentrales Medium des Lernens im Fach anzusehen ist (Schmölzer-Eibinger 2013) und der Einbezug von verschiedenen Unterrichtsfächern zur Entwicklung der Schreib- und Lesefähigkeit sowie der Sprachreflexion, welche die wesentlichen Aspekte literaler Kompetenzen darstellen, beitragen kann (Feilke/Pohl 2014). Eine vorangehende Einführung von Märchen im Deutschunterricht wird dem hier vorgestellten fachübergreifenden Unterricht ebenso vorausgesetzt wie eine vorgeschaltete Einheit zum Bodenturnen im Sportunterricht.
Das Unterrichtsvorhaben im Überblick
Die Erarbeitung der akrobatischen Märchenreise erfolgt in feststehenden heterogenen Kleingruppen, die gemeinsam mit den Kindern zusammengesetzt werden. Jede Gruppe erhält eine Märchenpyramide (s. Abb. 1 und Material), die sie nach einer einführenden Phase in den Pyramidenbau nachgestalten soll; von leistungsstärkeren Gruppen kann eine weitere Pyramide erarbeitet werden. Zusätzlich gestalten die Kinder in ihrer Gruppe einen turnerischen Auftakt für den Pyramidenbau. Um die Präsentation der Gruppen zu rahmen, werden ein gemeinsamer Anfang sowie eine große Abschlusspyramide (s.Material) entwickelt.
Beim Üben der Märchenpyramiden und bei der abschließenden Aufführung können passende Musikstücke die Kinder beim Bewegen begleiten. Zusätzlich kann durch eine Power-Point-Präsentation das jeweilige Bild des Märchens an die Wand projiziert werden. So wird deutlich, welche Szene aus welchem Märchen nachgestellt wird, und gleichzeitig hilft es dabei, sich besser in die Märchenwelt hineinzudenken.
Hinweise zur Integration des Schreibens
Um die themenspezifischen Schreibphasen in den Unterricht zu integrieren, wird die Sporthalle in drei Bereiche unterteilt:
Märchen-Ecke für die Schreibaufträge
In einer Ecke befindet sich die Märchen-Ecke, bestehend aus ein bis zwei Weichbodenmatten, einer langen Bank und mehreren Kästen als Schreibtische. Hier führen die Kinder die Schreibaufträge durch. Sie können im Liegen oder im Sitzen schreiben. Auf der Bank und den Kästen liegen die Märchenbücher (pro Kind ein Buch) sowie verschiedene Stifte bereit.
Sitzkreis-Ecke
In der am nächsten zur Märchen-Ecke liegenden Ecke der Halle wird die Sitzkreis-Ecke aufgebaut. Sie dient als Treffpunkt für den Stundeneinstieg, Zwischenbesprechungen und die Reflexion am Ende. Hier befinden sich auch alle wichtigen Informationen wie das Plakat mit den Märchenwaldregeln, die Präsentationsregeln, die Zeichnung der korrekten Bankstellung und die Übersicht der Gruppeneinteilungen (Genaueres dazu s.u.).
Akrobatik-Fläche
Auf der gegenüberliegenden Hallenseite wird die Akrobatik-Fläche als Teil des „Märchenwalds (= Mitte der Halle) aufgebaut. Sie besteht aus mehreren kleinen Turnmatten....

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen