1. – 4. Schuljahr

Evelyn Knecht

Schulhöfe werden Spielhöfe

Spiel- und Bewegungsraum am Nachmittag

In Ballungsräumen wird es immer schwieriger, ausreichenden Spielraum für Kinder außerhalb der Schulzeit zur Verfügung zu stellen. Spiel- und Bewegungsräume sind jedoch insbesondere für Kinder und ihre gesunde Entwicklung von großer Bedeutung. Da bietet sich der Schulhof als eine Möglichkeit an, um größere Flächen auch nach der Schule in der Freizeit zur Verfügung zu stellen.

Der Schulhof ist ein sicherer Ort für Kinder, sie kennen ihn als Pausenhof. Alle, die dort am Nachmittag zusammenkommen, sind aus dem Stadtviertel und es ist ein Ort, an dem man immer mehr Zeit verbringt, sei es im Hort oder in der Ganztagsbetreuung. Der Schulhof bietet Lernpotenziale, Möglichkeiten zum Entdecken und Erfahren. Für Bewegung ist genügend Raum vorhanden und zusätzliche Anreize werden über Geräte, wie Kletterwand oder Tischtennisplatten, geboten.
Ist ein Schulhof nicht so gut ausgestattet, findet sich häufig eine Interessensgruppe, die eine Umgestaltung anregt. Auf diese Weise kann der Schulhof Spielraum ermöglichen, um Kinder im öffentlichen Raum zu beteiligen. Sie lernen Mitsprache und Verantwortung und können sich an der Umgestaltung aktiv mit ihren Lehrkräften beteiligen. Mitbestimmung bei Umgestaltungen fördert sowohl Persönlichkeitsbildung wie auch Wissensvermittlung für die Kinder.
Werden Schulhöfe als Spielhöfe gestaltet, bilden sie mehr als nur zusätzliche Spielflächen für den Stadtteil, denn so bereichern sie den Schulalltag auch in den Pausen. Sie bieten Raum für Bewegungsspiele nach langem Sitzen und beinhalten für den Unterricht gute Anknüpfungsmöglichkeiten, sei es durch Naturerfahrung im Schulgarten, künstlerische Gestaltung der Schulhofeinzäunung oder Bemalung der Pausenhofflächen im Sinne fächerübergreifenden Unterrichts.
Durch gemeinsame Planung bei der Umgestaltung von Schulhöfen mit Kindern sowie deren Beteiligung an der konkreten Umgestaltung wird der Schulhof zu einem attraktiven Spielort auch ohne pädagogische Anleitung.
Attraktive Spielgeräte
Klettern
Fragt man Kinder, was ihnen wichtig ist für die Gestaltung ihres Schulhofs, so wird klettern zu können, häufig als wesentliches Bedürfnis geäußert. Es lohnt sich darum zu prüfen, ob sich auf dem Schulhof der eigenen Schule oder innerhalb der Schule Möglichkeiten ergeben, eine Kletterwand mit Klettergriffen umzusetzen. Dafür benötigt man allerdings fachkundige Unterstützung sowie die entsprechenden Geldmittel.
Murmelbahnen
Mit Röhren aus dem Baumarkt können Kinder eigene Murmelbahnen bauen. Beim Bauen mit Plastikrohren, Verbindungsstücken und weiteren Materialien können die Kinder, was Höhe und Länge der Murmelbahnen angeht, experimentieren. Dabei ist viel Bewegung im Spiel: „Ich klettere auf die Leiter und schicke die Murmel los, dann renne ich zurück und schaue, ob sie ankommt. Oder sie (die Murmelbahn) kracht zusammen, dann muss man halt noch mal von vorne anfangen. (Julian, 9 Jahre, München). Soll sogar ein Looping eingebaut werden, müssen die Kinder überlegen, wie steil die Bahn sein muss, damit die Murmel das schafft. So lernen die Kinder beim Spielen auch viel über physikalische Phänomene.
Hat man ein größeres Budget zur Verfügung, kann auch ein Entwurf für eine festinstallierte Murmelbahn auf dem Schulhof gemeinsam mit den Kindern entwickelt werden. Mithilfe einer Spielgerätefirma am Ort kann dann so eine Murmelbahn für den Schulhof gebaut werden (s. Kasten, S. 15).
Spielaktionen anregen
Murmelspielaktion oder Frisbee-Golf bringen Spielanregungen und Spielideen auf die Schulhöfe, die, zu Beginn angeleitet, von den Kindern später selbst initiiert werden können. Dafür werden gemeinsam Spielmöglichkeiten auf dem Schulhof erkundet, speziell passende Spiele und Spielstationen für die Gegebenheiten ausprobiert und dabei der Schulhof als Spielhof erlebt.
Murmelspiele
Klicker, Murmel, Schusser, es gibt viele Namen für die bunten Kugeln, die man...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen