1. – 4. Schuljahr

Pascale Lüthy

Vorsicht Fotofalle!

Taktisches Spielverständnis medial unterstützen

Frei stehende Mitspieler werden übersehen, Gegner nicht ausreichend gedeckt sich im Spielfeld zu orientieren und taktisch klug zu verhalten, ist schwierig. Hier können digitale Medien helfen: Fotos von zentralen Spielsituationen werden mittels Smartphone und digitalem Drucker direkt in der Sporthalle verfügbar und können gemeinsam analysiert werden.

Während eines Spiels bleibt kaum Zeit, das eigene Handeln zu reflektieren oder nach Handlungsalternativen zu suchen (vgl. Conzelmann & Gabler 2005). Durch den Einsatz digitaler Medien können Bewegungsabläufe realitätsnah aufgenommen und wiedergegeben werden (vgl. Martin 2013).
„Kinder sollen lernen einfach zu spielen, wichtig sind dabei einfache Pässe und das Freilaufen (Trunk 2013, S.82). Spiele sind sehr komplex und schnell. Kinder können deswegen oft nur wenig wahrnehmen, z.B. taktische Spielzüge (vgl. Trunk 2013, S. 33). Es entstehen immer wieder ähnliche Spielsituationen, wobei folgende drei Konstellationen typisch sind:
  • Immer dieselben Kinder passen sich den Ball zu und integrieren die anderen Kinder nicht ins Spiel, weil sie diese nicht wahrnehmen.
  • Aufgrund von Schwarmbildung entstehen keine oder zu wenige Anspielmöglichkeiten.
  • Gegner werden zu wenig am Punktegewinn gehindert.
Dieses Unterrichtsvorhaben für die 3./4. Klasse fördert das räumliche Vorstellungsvermögen der Kinder mithilfe von Fotos, was zu einem besseren taktischen Spielverständnis führen kann. Der Vorteil von Fotos ist, dass Bewegungen zwar sichtbar sind, aber das Bild statisch ist. Sie können mehrmals ausgedruckt und von mehreren Schülerinnen und Schülern gleichzeitig bearbeitet werden.
Reifenball
Zum Einstieg eignet sich das Spiel „Reifenball (vgl. EDK 2005, S. 11 und Abb. 1): Die Kinder spielen auf drei Feldern in leistungshomogenen Mannschaften von drei bis vier Spielern. Das ist wichtig, damit die Kinder auf ihrem Niveau spielen können Kinder aus Mannschafts-Ballsportarten haben mehr Erfahrungen und oft ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Ihr Spiel ist vielfach schon sehr schnell. Spielunerfahrenen Kindern hingegen fällt es meist schwerer, ihre Rollen zu finden und sich im Spiel zu orientieren.
In jedem Feld liegen vier bzw. fünf Reifen (ein Reifen mehr als Spieler pro Mannschaft). Die Angreifermannschaft versucht, den Ball möglichst oft in einen der Reifen zu legen. Die Spieler der Abwehrmannschaft können dies verhindern, indem sie sich in die Reifen stellen: Hat ein Kind seinen Fuß im Reifen, kann dort kein Punkt mehr erzielt werden. Jede Gruppe sammelt bzw. verhindert innerhalb von zwei Minuten möglichst viele Punkte. Dann erfolgt ein Rollenwechsel.
Bei diesem Spiel können sich die Kinder ausschließlich auf eine Rolle konzentrieren (Verteidiger oder Angreifer), was die Orientierung vereinfacht.
Spielsituationen fotografieren
Während der Spielphase fotografiert die Lehrkraft mit einem Smartphone oder Tablet verschiedene Spielsituationen (s.  z.B. Abb. 1, 4 und 6 ). Wichtig ist dabei, die Fotos entweder aus einer erhöhten Perspektive (bspw. vom Sprungkasten aus) zu machen oder sich im Spiel hinter die Person zu stellen, die den Ball hat. Je nach Sonneneinstrahlung ist das Fotografieren in Richtung eines Fensters zu vermeiden. Für die spätere Bearbeitung eignen sich Fotos in schwarz/weiß besser als farbige.
und analysieren
Mithilfe eines mobilen Wireless-Druckers können die Fotos direkt in der Sporthalle ausgedruckt und mit den Kindern gemeinsam analysiert werden. Bei der Erprobung der Unterrichtseinheit waren die ersten Reaktionen der Kinder auf die Fotos: „Wie siehst du denn aus? Was machst du denn da? (10 Jahre) oder: „Meine Frisur ist nicht gut (9 Jahre). Auch wenn den Schülerinnen und Schülern aufzuzeigen ist, dass es nicht um das Aussehen, sondern um das Spiel geht, ist es sinnvoll, diese ersten Reaktionen zuzulassen. Im zweiten Schritt können...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen