1. – 4. Schuljahr

Elke Gramespacher

Digitale Medien im Grundschulsport?!

Fachdidaktische Überlegungen

Der Kern des Schulsports ist das motorische, körperliche und soziale Lernen. Wie kann der Einsatz digitaler Medien diesen Auftrag unterstützen? Und kann der Grundschulsport Medienkompetenzen anbahnen, ohne dass dabei die so wichtige Bewegungszeit verringert wird?

Diese Ausgabe steht im Kontext des „DigitalPakts Schule, der Anfang 2019 beschlossen wurde1, und gibt praxisbezogene Hinweise zum fachlich sinnvollen Einsatz von Digitalkameras, Tablets, Applikationen (Apps) und Internet(-Plattformen) im Grundschulsport, zu rechtlichen Aspekten und zum Thema „E-Sport. Im Folgenden wird erörtert, inwiefern ein gezielter Einsatz digitaler Medien die Unterrichtsplanung unterstützen, motorische Lernprozesse fördern und Medienkompetenzen anbahnen kann.
Unterrichtsplanung unterstützen
Einsatzbereiche für digitale Medien im Schulsport ergeben sich mit Blick auf die Optimierung der Unterrichtsplanung, -durchführung und -evaluation. Um ihren Unterricht mediengestützt zu planen, stehen Lehrkräften Hallenplaner (z.B. http://www.dober.de/aufbauplaner), allgemeine hilfreiche Materialseiten (z.B. http://www.sportunterricht.de, http://www.sportpaedagogik-online.de) und spezielle Plattformen (z.B. http://www.tanz-und-schule.de) zur Verfügung. Das Tool http://www.bewegunglesen.com, das Dominik Owassapian in diesem Heft vorstellt, unterstützt Lehrpersonen u. a. mit Blick auf die Selbst- und Fremdwahrnehmung beim Bewegungslernen.
Digitale Medien können auch einen Beitrag zur Verkürzung von Instruktionszeiten und damit zur Optimierung der Unterrichtsdurchführung leisten. Instruktionen beanspruchen gemäß Kühnis et al. (2017) durchschnittlich 31% der Unterrichtszeit und verringern so die Bewegungszeit, die ein Qualitätskriterium des Sportunterrichts (vgl. Hoffmann 2011) ist. Lehrpersonen können z.B. mit Tablets bewegte, sich permanent wiederholende Bilder als Instruktion präsentieren (vgl. z.B. Krieger et al. 2018). Eine solche „bewegte Instruktion integriert auch Kinder, die Wiederholungen oder Vereinfachungen benötigen, um Instruktionen zu verstehen.
Motorische Lernprozesse fördern
Im Sport spielt das „Lernen am Modell bzw. das Beobachtungslernen nach Bandura (1979) eine große Rolle. Hierbei sind u.a. Aufmerksamkeitsprozesse (bezogen auf das Modellverhalten) und motorische Reproduktionsprozesse (selbstkontrollierte Handlungen) bedeutsam. In diesem Sinne kommen bildgebende Medien im (Leistungs-)Sport schon sehr lange zum Einsatz. Dieser Idee folgt das Foto- bzw. Videografieren von Schülerbewegungen im Sportunterricht mit Tablets oder Fotoapparaten (s. Abb. 1 ). Solche Aufzeichnungen verlangen von der Lehrperson ein schnelles und gezieltes Vorgehen. Sie muss Schlüsselszenen aus geeigneten Winkeln aufnehmen und/ oder bestimmte Bereiche in den Fokus nehmen. Ziel ist, dass bewegte, aussagekräftige Bilder entstehen, die sich für entsprechende Beobachtungsaufträge eignen. Kinder im Grundschulalter können diese Aufnahmen daher nicht selbst machen.
Schülerinnen und Schüler können aber selbst (bewegte) Sportbilder im Internet oder Fernsehen suchen, speichern und in den Sportunterricht mitbringen. Dazu bieten sich z.B. die unzähligen Trendsportvideos im Internet an, denn das Erstellen von Videoclips und deren Verbreitung via Internet ist ein fester Bestandteil der informellen Sportjugendkultur (vgl. Schwier 1998) und Kinder lassen sich von Trendsport motivieren (vgl. Lange 2007). Eine solche Aufgabe kann vorbereitend am Nachmittag an Ganztagsschulen oder in Projekten bzw. im fächerübergreifenden Unterricht gestellt werden. Oder dies verdeutlicht etwa der Beitrag von Meike Breuer Sportbilder können als „Freizeitfund, der das kindliche Interesse geweckt hat, ihren Weg in den Sportunterricht finden.
Gleich, wo das Bildmaterial herkommt: Im Grundschulsport ist der zentrale Aspekt, dass Kinder Fotos/Videos/Filmsequenzen,...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen