1. – 4. Schuljahr

Patrick Singrün

Cool down!

Am Ende einer Sportstunde

Auch der Ausklang einer Sportstunde sollte gut durchdacht sein und zum vorangegangenen Unterricht passen. Dieser Beitrag stellt unterschiedliche Möglichkeiten vor.

Die Inhalte im Schlussteil einer Sportstunde sind abhängig von den Stundenzielen und insbesondere von der Belastung im vorangegangenen Hauptteil. Wenn dieser z.B. sehr intensiv gestaltet wurde, empfiehlt es sich, im Schlussteil ruhiger vorzugehen. War der Hauptteil hingegen eher ruhig, dann können im Schlussteil auch intensivere Bewegungsangebote durchgeführt werden. Standen eher prozessbezogene Kompetenzen im Fokus der Unterrichtsstunde, können mehr reflexive oder kooperative Angebote die Sportstunde abrunden.
Kognitive, soziale und emotionale Ziele haben einen wichtigen Stellenwert im Sport, besonders in den Ausklangphasen. Nach einem Schwerpunkt mit intensivem Wettkampfcharakter eignen sich kleine kommunikative Spiele und Übungen, um die Gruppe wieder zusammenzuführen. Auswertungsphasen und Feedbackgespräche sind wichtig, damit in der Sportstunde gemachte Erfahrungen auf den Alltag übertragen werden können.¹
Kommunikative Spiele
Kleine Interaktionsspiele eignen sich, um z.B. eine Klasse am Ende einer Stunde zusammenzuführen. Beispielhaft wird hier der „Gordische Knoten vorgestellt: Dafür stehen alle Kinder im Kreis, strecken ihre Arme in die Kreismitte und schließen die Augen. Jedes Kind fasst nun mit seiner linken bzw. rechten Hand je eine Hand von zwei anderen Kindern (s. Abb. 1 ). Dann öffnen alle ihre Augen. Nun ist ein großer „Knoten entstanden, den es zu entwirren gilt, ohne die Hände zu lösen. Durch vorsichtiges Hindurchklettern bzw. -steigen über die Hände versucht die Klasse, wieder zu einem Kreis zurückzugelangen.
Ruhige Spielformen
Ruhige Spielformen, die eher kognitive, soziale und kreative Aspekte ansprechen, sind besonders nach einem intensiven Hauptteil empfehlenswert. Dies sind z.B. Spiele wie „Das fliegende Tuch: Dafür sitzen die Kinder in einem Sitzkreis auf dem Boden und halten ein Schwungtuch (an den Griffen) fest. Zuerst liegt dieses noch glatt gespannt auf dem Boden. Auf ein Zeichen der Lehrkraft hin stehen alle Kinder auf und ziehen das Schwungtuch mit ausgestreckten Armen nach oben und lassen es dann los. Nun laufen sie schnell in Richtung der Kreismitte zusammen, setzen sich hin und lassen das Schwungtuch auf sich herabgleiten (s. Abb. 2 ): Schaffen es alle Kinder unter das herabsinkende Tuch?
Ruhige Übungsformen
Zu ruhigen Übungsformen gehören z.B. Entspannungsphasen, die unterschiedlich gestaltet werden können. Beispiele sind das Abrollen mit Bällen, Lockerungen durch den Partner oder die Partnerin wie beim „Pizzabacken oder bei einer Tennisballmassage. Diese Massagen und Lockerungen sollten in einer entspannten Atmosphäre, evtl. mit leiser und ruhiger Musik, durchgeführt werden.
Bei der Übung „Wettermassage werden am Anfang mit den Kindern verschiedene Wetterformen besprochen und auch Fragen dazu gestellt, z.B.: „Wie fühlt sich Sonne oder Regen auf unserer Haut an? Dann gehen die Kinder zu zweit zusammen. Ein Kind legt sich auf den Bauch, das andere Kind stellt mit seinen Händen auf dessen Rücken verschiedene Wetterformen dar. Dazu erzählt die Lehrkraft z.B. folgende Geschichte: „Es scheint die Sonne (zuerst werden unsere Hände warm gerieben, danach legen wir diese auf den Rücken ab), die Wolken kommen (mit den Händen auf dem Rücken langsam hin- und herreiben), es fängt an zu regnen (mit den Fingerspitzen auf den Rücken klopfen), es regnet stärker (auf dem Rücken stärker mit den Fingern klopfen), auf einmal blitzt es (in „Zickzackform auf dem Rücken malen), es fängt an zu donnern (leicht mit den Fäusten trommeln), doch der Wind pustet alle Wolken wieder weg (pusten und dabei über den Rücken streichen), der Regen wird weniger (die Regentropfen mit den Fingerspitzen weniger werden lassen) und die Sonne kommt wieder hervor (wieder...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen