3. – 4. Schuljahr

Sebastian Salomon | Christian Stoll

Mit Timing und Schwung

Dynamische Partnerakrobatik

Die Alternative zur Pyramidenakrobatik ist die dynamische Partnerakrobatik, bei der es neben der motorischen Kompetenz besonders darauf ankommt, sich auf den Partner einzustellen und die Bewegungsabläufe genau aufeinander abzustimmen. Übungen aus dem Bodenturnen eignen sich gut, um zunächst die eigene Sicherheit zu schulen.

Während die Pyramidenakrobatik aufgrund ihrer besonderen pädagogischen Potenziale, den guten Möglichkeiten zur Differenzierung sowie der vergleichsweise geringen Ansprüche an das benötigte Material zu den beliebtesten Bewegungskünsten im Grundschulsport zählt, wagen sich an dynamische Elemente deutlich weniger Lehrkräfte heran. Dabei werden zahlreiche Grundlagen dazu bereits im Bereich Bodenturnen geschaffen. Diese lassen sich mithilfe partnerakrobatischer Elemente auf motivierende Art vertiefen. Kinder der Jahrgangsstufen 3 und 4 sind durchaus in der Lage, erste Grundformen des Bodenturnens in dynamischen Formen der Partnerakrobatik zu variieren.
Wenn auch nicht ganz so komfortabel wie in der statischen (Pyramiden-)Variante finden sich unter den dynamischen Partnerelementen ebenfalls zahlreiche Differenzierungsmöglichkeiten bezüglich der Schwierigkeit der Übungen wie auch der Verteilung der Aufgaben innerhalb der Elemente. Angefangen von einer kleinen „Flug-Rolle (die nicht zwingend eine echte Flugphase beinhalten muss) über ein menschliches Hindernis (s. Abb. 5 ), bis hin zu motorisch wie kognitiv anspruchsvolleren Formen wie der „Drei-Personen-Kaskade (s. Abb. 3 +4 ) lassen sich für jedes Niveau passende Herausforderungen finden. Das Besondere am menschlichen Hindernis ist nicht nur der besondere Reiz und die Verantwortung, die damit einhergehen, sondern auch, dass es sich selbsttätig und beinahe stufenlos in Höhe, Breite und Länge anpassen kann.
Die nachfolgenden Vorschläge zu möglichen dynamisch-akrobatischen Kunststücken bestehen aus aufeinander aufbauenden Übungen aus dem Bereich „Stütz- und Roll-Varianten, welche sich gut in den Sportunterricht einbinden lassen. Weiterführende Varianten sind Partner-Räder sowie Partner-Überschläge, auf die hier nicht näher eingegangen wird.
Um die Anforderungen der beschriebenen Übungen besser einschätzen zu können, wird zu allen Kunststücken ein Schwierigkeitsgrad in drei Stufen angegeben.
Stütz- und Roll-Varianten der dynamischen Partnerakrobatik
Liegestütz
Schwierigkeitsgrad: 1
Die Base (Untermann) liegt rücklings auf dem Boden. Mit den Füßen am Kopf der Base stützt der Flyer (Obermann) sich auf die Knöchel der Base und legt ein Bein in die nach oben gestreckten Hände der Base. Nun hebt der Flyer auch das zweite Bein und legt es neben sein anderes Bein. Die Base löst eine Hand und greift nach dem freien Bein (s. Abb. 1 ). Das gleiche in getauschten Positionen üben. s. Kasten
Methodisch-didaktische Hinweise
Methodisch-didaktische Hinweise
  • Schrittweise Anleitung der einzelnen Übungen durch die Lehrkraft mit besonderer Betonung der sicherheitsrelevanten Aspekte (zum Beispiel nicht dynamisch, sondern langsam anzufangen und bei Flug-Rollen den Kopf einzurollen).
  • Das Vermitteln einer klaren Bewegungsvorstellung vor dem Üben ist insbesondere bei komplizierteren Kunststücken sicherheitsrelevant.
  • Darauf aufbauend ist eigenständiges Arbeiten auch ohne weitere Hilfestellungen durch die Lehrkraft möglich. Dazu eignen sich insbesondere Übungen, die den Schwung nicht zwingend benötigen, sondern anfangs auch langsam und kontrolliert durchgeführt werden können.
  • Wenn die Schülerinnen und Schüler eigenständig arbeiten sollen, Übungsunterlagen mit den Bewegungsbeschreibungen in ausreichender Anzahl zur Verfügung stellen. Die Bewegungsbeschreibungen müssen die wesentlichen Sicherheitshinweise enthalten.
  • Individuelle Steigerungen innerhalb der Übungskategorien bei den Schülerinnen und Schülern anregen so können am Ende alle etwas...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen