1. – 4. Schuljahr

Inke Jensen

Den eigenen Körper in Balance halten

Balancieren an Stationen

Schon beim Laufenlernen erfahren Kinder, was geschieht, wenn sie das Gleichgewicht nicht halten können. Diese Fähigkeit, sich in Balance halten zu können, ist daher grundlegend für alle Bewegungsabläufe. Gleichgewichtserfahrungen durch Balancieren auf festen oder labilen Gerätearrangements tragen dazu bei, dass sich die Gleichgewichtsfähigkeit verbessert.

Das eigene Gleichgewicht halten zu können, bildet eine Basiskompetenz für das Erlernen von Bewegungen, da eine Problemlösungsstrategie entwickelt werden muss, um eine Bewegungsaufgabe zu bewältigen. Mit der Reaktions-, Orientierungs-, Differenzierungs- und Rhythmusfähigkeit bildet die Gleichgewichtsfähigkeit ein komplexes Gefüge der koordinativen Fähigkeiten. Die Herausforderung in neuen Bewegungsabläufen besteht darin, die eigene Balance zu halten, sie zu verlassen und wiederherstellen zu können. Wie gut das Gleichgewicht bei Schülerinnen und Schülern ausgeprägt ist, zeigt sich nur durch konkrete Gleichgewichtsanforderungen und der Beanspruchung der vorliegenden Ressourcen eines Kindes. Besonders im Grundschulalter liegen günstige physiologische Bedingungen vor, um den Gleichgewichtssinn zu fördern. Wird die Gleichgewichtsfähigkeit in diesem Lernalter besonders geschult, können Kinder oftmals Ungleichgewichtssituationen besser einschätzen und zeigen einen sichereren Bewegungsablauf. Durch den in diesem Entwicklungsabschnitt vorherrschenden hohen Bewegungsdrang und der kurzen Konzentrationsspanne ist eine spielerische, aber dennoch Bewegungssicherheit gewährende Form der Schulung des Gleichgewichts zwingend. Das Gleichgewicht kann auf stabilen oder labilen, ebenen oder schrägen Untergründen, durch Richtungs- und Geschwindigkeitsänderung sowie durch kleine Sprünge gefördert werden. Wichtig ist es zu beachten, dass die Bewegungsaufgaben vielseitig, variationsreich und ungewohnt sind (Hirtz/Hotz/Ludwig 2000).
Der Einsatz von interessanten Balancierstationen kann im Unterricht dazu beitragen, dass Kinder ihre individuellen Balancefähigkeiten herausfinden und spielerisch verbessern. Die verschiedenen Balanciersituationen an den Stationen können hervorrufen, dass die Kinder neue Bewegungserfahrungen sammeln und die Grenzen des eigenen Gleichgewichts austesten. Durch die eigene Entscheidung, wie sie die Bewegungsaufgabe an der Station bewältigen wollen, festigen die Kinder die Selbsteinschätzung ihrer Fähigkeiten. Auf diese Art und Weise können sie bei neuen Bewegungsaufgaben mit dem Gleichgewicht selbst herausfinden, welchen Schwierigkeitsgrad sie sich zutrauen und wann sie Hilfe benötigen. Durch entsprechende Hilfestellung, beispielsweise eine Unterstützung bei der Überquerung einer Brücke, kann schrittweise eine Bewegungssicherheit aufgebaut werden. Das gegenseitige Helfen und Sichern der Kinder untereinander und das gemeinsame Überwinden einer Station kann ferner dazu beitragen, dass die kooperative Zusammenarbeit gestärkt wird und soziale Kompetenzen verbessert werden.
Die vorherrschende Bewegungsfreiheit an den Stationen fördert auch die Kreativität, da die Kinder eigene Bewegungsabläufe ausprobieren und verschiedene Balanciervariationen entwickeln. Diese können anschließend vor der Gruppe präsentiert werden.
In diesem Unterrichtsbeitrag werden Stationen vorgestellt, die für eine Doppelstunde konzipiert sind. Bei den hier dargestellten Stationen werden drei verschiedene Formen des Gleichgewichts angesprochen: statisches, dynamisches Gleichgewicht und das Objektgleichgewicht. Beim statischen Gleichgewicht sollen die Kinder versuchen, den gesamten Körper in einer Ruheposition in Balance zu halten. Die Übungen zum dynamischen Gleichgewicht erfordern, dass der gesamte Körper während und nach Bewegungsausführungen erneut in ein stabiles Gleichgewicht gebracht wird. Das Balancieren von Gegenständen beansprucht das Objektgleichgewicht (Gerling 1999; Hirtz/Hotz/Lu...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen